Seite auswählen

Chronolgie der plastischen Erstellung der 4 Albigen

 
Juli 2012
Einheimische Künstler werden von der Gemeinde Grins eingeladen, in einem Ideenwettbewerb Skizzen für die Umsetzung in Skulpturen bzw. Plastiken, in Anlehnung an den Mythos „Die 4 Albigen von Grins“ zu erstellen. Hintergrund ist die Einbindung der Figuren in das Leader Projekt „Heil – und Thermalwasser Entwicklung Grins“, an vier eigens dafür vorgesehenen Rundwanderwegen. Im Zuge dieses Leader Projektes wurde auch bereits das „Albenbad“ beim Schwimmbad geschaffen und auch die Neugestaltung des „Alten Wildbades“ an der Quelle des Heilwassers durchgeführt.
Von der Skizze zum Modell
 August/September 2012
Die Skizzen von Maler Erich Horvath überzeugen die Entscheidungsträger mehrheitlich und der Bildhauer Christian Moschen wird für die Ausführung der 4 Plastiken beauftragt. Auf Basis dieser Skizzen von E. Horvath als Inspirationsgrundlage erstellt der Bildhauer mehrere Modelle in Gips und Steinguss im Maßstab 1:10. Diese Modelle und deren entsprechende Umsetzung werden dann in wiederkehrenden Gesprächen von beiden Künstlern erörtert und für die Realisierung freigegeben.
Umsetzung
Von November 2012 bis August 2013
CH. Moschen verwendet als Werkstoff „Cortenstahlblech“ in einer Stärke von 2,3 oder 5 Millimetern, welches in einer speziellen Schweiß – und Kaltformtechnik in der Dorfschlosserei Ruetz von ihm bearbeitet wird. Am Beginn jeder Arbeit werden die Modellmaße im Verhältnis  1:10 auf die entstehende Plastik übertragen. Mit zunehmender Fertigstellung bekommt jedes Werk jedoch seine eigene Dynamik und Formensprache und das Modell verliert immer mehr an Bedeutung. In den Monaten zwischen November 2012 und August 2013 entstehen die vier Albigen. Der Bildhauer arbeitet also durchschnittlich zweieinhalb Monate an einer Plastik.
20. August 2013
Nach den Fundamentarbeiten werden die Albigen innerhalb eines Tages von den Gemeindearbeitern an Ort und Stelle gebracht und verankert.
Einige technische Details zu den Plastiken
Höhe je Plastik: ca. 4m
Gewicht je Plastik: ca. 1,0 t
Verschweißter Draht je Plastik: ca. 11 km